Bild zeigt ein Fettpressen-Füllgerät von Pressol. Dieses Zubehörteil ist elementar wichtig, wenn Sie Ihre Fettpresse füllen wollen.

Fettpressen-Füllgerät – So wird das Fettpresse füllen zum Kinderspiel

Falls Sie im Besitz eines land- oder forstwirtschaftlichen Betriebs sind oder in Ihrem Privathaushalt häufig Abschmieraufgaben anfallen, dann sollten Sie an den Erwerb von einem Fettpressen-Füllgerät denken. Beziehen Sie Ihr Fett in Form von Gebinden, können Sie viel Geld sparen, wenn Sie Ihre Fettpresse füllen.

 

 

Beliebte Modelle im Vergleich

 

  • Pressol Fettfüllgerät
  • Für Folgende Eimer verfügbar:
  • 5, 10, 15, 20, 25 und 50 kg
  • geeignet für:
  • Schmierfette bis NLGI 2
  • Förderung:
  • mittels Handpumpe
  • Besondere Merkmale:
  • - Förderdruck bis 8 bar

    - Füllnippel, M 10 x 1

    zum Umrüsten für Fettpressen anderer Fabrikate liegt bei

    - Staubkappe an Füllkupplung (mit Kette gesichert)

    - Hochschiebbarer Deckel erlaubt jederzeit

    Einblick auf die sich noch im Eimer befindliche Fettmenge

  • FRONTTOOL Fettpressen-Füllgerät
  • Für Folgende Eimer verfügbar:
  • 5, 15, 25 und 50 kg
  • geeignet für:
  • Schmierfette bis NLGI 2
  • Förderung:
  • mittels Handpumpe
  • Besondere Merkmale:
  • - Robuste Konstruktion

    - Hohe Förderleistung

    - Füllgerät mit Schraubdeckel

    - Folgekolben mit Gummidichtmanschette

    für Fette bis NLGI-Klasse 2

 

 

 

Mit dem Gerät eine Fettpresse füllen: So geht’s

Dieses Zubehörteil dient dazu, Schmierfett aus einem Fetteimer in Ihre Schmierpresse zu pumpen. Dazu wird der Folgekolben auf das Gebinde gelegt und angedrückt bis das Fett aufsteigt. Zur Befestigung des Geräts wird der Zentrierstern, falls vorhanden, auf dem Eimer befestigt und zentriert. Der Deckel wird aufgesetzt und das Pumpengestänge durch den Zentrierstern und den Deckel geführt. Anschließend muss das Gerät entlüftet werden. Nach diesem Schritt können Sie Ihr Werkzeug entsprechend auf dem Anschlussstutzen des Füllgeräts aufsetzen, um die Fettpresse füllen und das Fett durch die Hebelpumpe hinein pumpen zu können.

Hierbei handelt es sich natürlich nur um eine allgemeine und kurze Anleitung. Näheres entnehmen Sie bitte der Betriebsanleitung des jeweiligen Herstellers.

 

 

Ist Ihnen ein Fettpressen-Füllgerät nicht mobil und flexibel genug?

 

Falls Sie Ihre Schmierpresse nicht aus dem Gebinde mittels Fettpressen-Füllgerät füllen möchten, kann ich Ihnen den Einsatz herkömmlicher 400g – Fettkartuschen empfehlen. Diese sind leicht einsetzbar bzw. austauschbar und sind für die meisten Werkzeuge geeignet. Des weiteren sind Sie mit den Kartuschen natürlich wesentlich flexibler unterwegs. Möchten Sie Geräte und Maschinen im Feld abschmieren, dann sind Sie mit den handlichen „Fettpatronen“ besser beraten. Ein Weg zurück zur Werkstatt wird überflüssig. Welche Fette für Ihre Anwendung geeignet sind, erfahren Sie hier in meinem Beitrag zum Thema Schmierfett und Zubehör.

 

 

Hinweis: Diese Seite enthält Affiliate-Links zu unserer Partnerseite Amazon.de


Was This Post Helpful:

1 votes, 5 avg. rating